Albert Bader Turnier 2019

Vom 02.01. bis zum 05. 01.19 veranstaltete die SG Kuchen-Gingen das Albert-Bader-Gedächtnisturnier in 28. Auflage. Erneut erwies sich das Turnier für Handballerinnen und Handballer aller Alter- und Leistungsklassen als willkommener Härtetest für die bevorstehende Rückrunde. Mit der Teilnahme von 42 Mannschaften im Jugendbereich und 11 Mannschaften im Aktivenbereich kann die diesjährige Ausgabe als voller Erfolg gewertet werden. Im Rahmen der H3K-Party zum Turnierabschluss kamen dann auch die Hobbyhandballer beim traditionellen Jedermann-Siebenmeterturnier voll auf ihre Kosten. 

Am ersten Turniertag wurden die Altersklassen der männlichen D-Jugend sowie der weiblichen B-Jugend ausgespielt. Den Klassensieg in der männlichen D-Jugend errang die SG LTB vor der HSG Winterbach-Weiler. Dritter wurden die Gastgeber der SG Kuchen-Gingen. In der weiblichen B-Jugend setzte sich der TV Altenstadt in einem spannenden Finale gegen den TSV Heiningen mit 11:10 durch. Rang 3 belegte die SG Hofen-Hüttlingen, die sich im Spiel um Platz 3 mit 18:7 gegen die SG Kuchen-Gingen durchsetzte. 

Am zweiten Turniertag krönte sich Frisch Auf Göppingen 1 zum Sieger der männlichen E-Jugend. Die Mannschaft gewann das Finale gegen die SG Kuchen-Gingen mit 1:8, dritter wurde HV Laupheim durch einen knappen Sieg gegen Wangen-Börtlingen. Am Nachmittag standen die Spiele der weiblichen D-Jugend und der männlichen B-Jugend auf dem Programm, wobei sich bei der weiblichen D-Jugend der TV Altenstadt vor Frisch Auf Göppingen und der TSG Eislingen durchsetzte, bei der männlichen B-Jugend triumphierte ebenfalls der TV Altenstadt vor der SG LTB und der HSG WiWiDo. 

Am Freitag wurden schließlich die Klassensiege der C- und A-Jugenden ausgespielt. In der weiblichen C-Jugend setzte sich die SG Schorndorf vor der SG KuGi und der HSG WiWiDo durch, in der männlichen C-Jugend konnte der TV Altenstadt im Finale die Bezirksauswahl 2 mit 14:8 distanzieren. Dritter wurde die Bezirksauswahl 1, die sich in kleinen Finale gegen die SG KuGi durchsetzte. In der weiblichen A-Jugend konnte schließlich der TV Altenstadt den Sieg im Finale gegen Frisch Auf Göppingen erringen, dritter wurde die JSG Bargau-Bettringen.

Im Turnier der aktiven Mannschaften traten fünf Damenmannschaften an, wobei die HSG Langenau-Elchingen sich knapp gegen den TSV Heiningen durchsetzte und den Sieg errang. Drittplatzierter wurde die HSG WiWiDo. Im allgemeinen Männerturnier traten aufgrund kurzfristiger Absagen nur zwei Mannschaften an, hier setzte sich die TSG Söflingen nach Hin- und Rückspiel gegen den Vfl Kichheim durch. Das Einladungsturnier der Männer wurde schließlich vom Württembergligisten SG Lauterstein dominiert, die mit 3 Siegen aus drei Spielen den Turniersieg errangen. Auf Platz 2 folgte der TV Altenstadt vor dem TV Treffelhausen. Die Gastgeber der SG Kuchen-Gingen mussten sich nach einer Knieverletzung von Felix Däumling mit Platz 4 begnügen. 

Im Abschließenden Jedermann-Siebenmeterturnier stand schließlich der Spaß im Vordergrund. Im Finale setzten sich die „Öschlebomber“ gegen den „FC Bozi“ durch und errangen erstmals die begehrte Trophäe. Auch in diesem Jahr wurde anschließend ausgelassen gefeiert und getanzt.