SG Bargau/Betringen – SG Ku/Gi                            19:8 (8:2)

 

Nach einer längeren Spielpause starteten die Jungs der SG am Samstag mit einem Auswärtsspiel in Bettringen ins neue Jahr. Leider musste man die Reise in den Ostalbkreis, auf Grund einiger Verletzungen, stark dezimiert antreten und hatte nur einen Auswechselspieler zur Verfügung.

 

So taten sich die Jungs von Anfang an schwer ins Spiel zu kommen. Im Angriff fand man kein Mittel gegen die gegnerische Abwehr, die Jungs mussten um jede Torchance hart kämpfen und scheiterten dann noch einige Male am Torwart. So erzielten die Jungs in Halbzeit eins nur magere 2 Tore. Dank einem, an diesem Tag sehr gut aufgelegten Torwart, hielt sich der Rückstand zur Pause noch in Grenzen und die Seiten wurden mit einem 6 Tore Rückstand gewechselt.

 

In Hälfte zwei änderte sich im Spielverlauf nicht viel. Die Gäste bestraften jeden Fehler und Fehlwurf mit einem Tor. Dank einer etwas besseren Chancenverwertung gelang es der SG einige Tore mehr, was aber auf das Spiel und Ergebnis kein Einfluss hatte.

SG Kuchen/Gingen: Calo Salvaggio (Tor), Felix Baumgartner, Julius Kugler, Enes Yilmaz, Tim Ramminger, David Just, Nico. Frieß, Mike Schlotterer

 

SG Lau/Treff/Böh 2 - SG Kuchen Gingen                             27:18 (12:10)

 

Ersatzgeschwächt ging es am Samstag zum Auswärtsspiel gegen die LTB 2 auf die Alb.

Die Jungs haben sich trotzdem vor dem Spiel einiges vorgenommen und waren im Gegensatz zu den anderen Partien auch sofort im Spiel. Eine sehr gute Abwehrleistung war es zu verdanken das der Gegner sich nicht mehr wie zwei Tore absetzten konnte. Mit diesem Rückstand wurden auch die Seiten gewechselt (12:10).

In Hälfte zwei machten die Jungs von Beginn an dort weiter, wo sie zur Pause aufgehört hatten. Leider ließ vorne im Angriff dann die Treffsicherheit und Chancenauswertung immer mehr nach und der Gegner konnte den Vorsprung ausbauen. Am Ende merkte man den hohen Kräfteverschleiß und es schlichen sich mehr Fehler ins Spiel ein, so dass der Gegner durch schnelle Tore weiter davon ziehen konnte.

Wegen den starken 40min. fällt die 27:18 Niederlage etwas zu hoch aus.

 

Es spielten: C. Salvaggio (Tor), F. Baumgartner, M. Haas (9), D. Just (2), J. Kugler (1), T. Ramminger (3), Y. Selvi, E. Yilmaz (3)

TSG Eislingen - SG Kuchen Gingen                         9:17 (6:8)

Im Spiel am vergangenen Samstag spielten die Jungs beim TSG Eislingen. Anfangs zeichnete sich eine ausgeglichene Partie ab, bei der sich das Team immer wieder um einige Tore absetzte. Eislingen konnte jedoch öfters den Rückstand verkürzen, so dass zur Halbzeit mit einem Spielstand von 6:8 die Seiten gewechselt wurden.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam die Mannschaft dann immer besser ins Spiel und schaffte es, sich mit einer verbesserten Abwehr, temporeichem Angriff, toller Teamleistung und einem starken Torwart einen verdienten Endstand von 9:17 zu erarbeiten. 

Es spielten: C. Salvaggio (Tor), F. Baumgartner (7), M. Haas (6), D. Just, J. Kugler (1), T. Ramminger, L. Schnarrenberger (1),  Y. Selvi, E. Yilmaz (2)

SG Ku/Gi – TV Altensadt 2                         16:22 (6:13)

Die Jungs der SG Ku/Gi mussten am Sonntag eine 16:22 Derbyniederlage gegen den TV Altenstadt 2 hinnehmen. Man ging sehr motiviert in das Spiel und wollte von Anfang an Paroli bieten.

Leider verschlief die SG den Start komplett und lief schnell einem 6 Tore Rückstand hinterher. Die Jungs fanden dann auch die komplette 1. Halbzeit nicht mehr richtig ins Spiel. Durch einfache Fehler im Angriffsspiel und Nachlässigkeiten in der Abwehr machte man es dem Gegner oft einfach.

Nach der Pause waren die Jungs wie ausgetauscht. Durch eine aggressive und gute Abwehrleistung bekam man viele Ballgewinne die, die Jungs dank konzentrierterem Abschluss im Tor unterbrachten. So Schaffte man den Rückstand Tor um Tor zu verkürzen. Beim Stande von 15:17 kurz vor Schluss hatte man sich bis auf zwei Tore heran gekämpft. Leider ließen bei den Jungs dann die Kräfte nach und so kam der Gegner noch zu einigen einfachen Toren. Das am Ende die Niederlage etwas zu hoch ausfiel.

SG Kuchen/Gingen: C. Salvaggio (Tor), F. Baumgartner (2), J. Kugler (3), L. Schnarrenberger(3), M. Haas (4), E. Yilmaz (2), T. Ramminger (2), Y. Selvi (1), M. Schlotterer

 

HG Aalen/Wasseralfingen – SG Ku/Gi                                22:15 (13:7)

Ersatzgeschwächt mit nur einem Auswechselspieler musste man die Reise zur HG Aalen/Wasseralfingen antreten.

Die Jungs verschliefen den Start komplett und lagen schnell mit 8:2 zurück. Durch technische Fehler und ungenaue Anspiele, lud man den Gegner immer wieder zu einfachen Tore ein. Dadurch konnte die SG den Rückstand zur Pause auch nicht mehr verkürzen und die Seiten wurden beim Stande von 13:7 gewechselt.

Mit einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei konnte man immer wieder den Rückstand verkürzen. Am Ende machte sich der Personalmangel deutlich bemerkbar so dass dann doch eine deutliche 22:15 Niederlage auf der Anzeigetafel stand.

SG Kuchen/Gingen: C. Salvaggio (Tor), F. Baumgartner (2), J. Kugler (4), L. Schnarrenberger(5), E. Yilmaz (1), T. Ramminger (1), N. Frieß (1), Y. Selvi (1)