Zu viele Fehler kosten den Sieg

 

Kuchen. Die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen haben am vergangenen Sonntag gegen den TV Steinheim eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Riethmüller-Schützlinge unterlagen mit 33:38.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste vom Albuch, die mit 2:0 in Führung gehen konnten und diese schnell bis auf 2:5 ausbauten. KuGi begann mit einer offensiv ausgerichteten Abwehr, die den Spielfluss der Gäste im Positionsangriff sichtlich hemmte. Manko war jedoch die eigene Chancenauswertung sowie gehäuft auftretende technische Fehler im Angriff, die zu Gegenstößen des TV Steinheim führten und die Führung begünstigten. Nach zehn gespielten Minuten drehte Mayer auf, traf aus dem Rückraum und vom Kreis zum 5:6-Anschlusstreffer. Steinheim blieb weiter am Drücker und fand sich immer besser mit der offensiven Abwehr zurecht, während die SG weiter fahrlässig mit den eigenen Chancen umging. Die Folge war ein 4:0-Lauf zum 5:10, was Riethmüller zu seiner ersten Auszeit und einer Abwehrumstellung zwang. In der Folge kam die SG besser zurecht, beide Mannschaften wechselten sich bis zum 10:15 mit Torerfolgen ab (20.). Dann legte die SG einen Zahn zu, verkürzte zunächst durch Ambrosch und Mayer auf 12:15, bevor Paluszkiewicz, Lächler und Becker mit einem sehenswerten Dreher auf 15:16 stellten und die SG wieder auf Tuchfühlung brachten. Mit 16:18 ging es in die Halbzeitpause.

Der Start in die zweite Halbzeit verlief ebenfalls ausgeglichen. Erneut wechselten sich die Torerfolge beider Mannschaften ab, wobei die SG eine verbesserte Abwehrarbeit zeigte, die Chancen aber wiederum durch technische Fehler nicht in Torerfolge umsetzen konnte. Erst zur Mitte der zweiten Halbzeit schaffte es die SG dann, die Ballgewinne konsequent umzusetzen. Sofort verkürzten Ambrosch und Brentrup, bevor Priester erst von Außen einnetze und anschließend mit einem Konter den umjubelten Ausgleich  zum 27:27 erzielte (46.). Nach einer Auszeit konnten die Gäste erneut in Führung gehen, die Däumling nach starkem 1 gegen 1 sofort konterte. Im direkten Gegenzug brachte Kreisläufer Brentrup Terbeck mit einer harten Attacke zu Fall, was eine rote Karte nach sich zog. Die Überzahl nutzen die Gäste sehr souverän aus und zogen in der Folge bis auf 28:32 davon (51.). Damit war das Spiel beinahe entschieden. Däumling und Lächler verkürzen nochmals auf 30:32, bevor Steinheim in einer weiteren Überzahlsituation bis auf 30:35 erhöhte und die Partie entschied. Damit geht die SG Kuchen-Gingen mit einer Niederlage in die zweiwöchige Spielpause. Die nächste Partie findet am 24.02. in Gingen gegen den TV Reichenbach statt.

SG Kuchen-Gingen: Trünkle, Seyfang, Kautzmann im Tor; Zasada, Lächler (5/2), Paluszkiewicz (1), Brentrup (2), Ambrosch (4), Mayer (9), Becker (1), Däumling (8), Schäffner, Dollinger, Priester (3) 

Zeitstrafen: SG Kuchen-Gingen 4 (2 x Ambrosch, Paluszkiewicz, Brentrup), TV Steinheim 2

Rote Karte: Brentrup

Normal 0 21 false false false DE JA X-NONE /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:12.0pt; font-family:Cambria; mso-ascii-font-family:Cambria; mso-ascii-theme-font:minor-latin; mso-hansi-font-family:Cambria; mso-hansi-theme-font:minor-latin;}

Siebenmeter: SG Kuchen-Gingen 2/2, TV Steinheim 4/6