KuGi in Reichenbach ohne Chance

 

 

Reichenbach/Kuchen. Die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen mussten am vergangenen Wochenende eine herbe Niederlage hinnehmen. Beim TV Reichenbach setzte es für die Mannschaft von Trainer Ralf Riethmüller eine 31:16-Niederlage.

 

Für die SG Kuchen-Gingen war es ein Abend zum vergessen. Von Anfang an bekam die Mannschaft quasi keinen Fuß auf den Boden. Reichenbach trat dagegen mit dem Selbstvertrauen von 6:2 Punkten aggressiv auf und brachte die SG mit starker Abwehrarbeit in arge Bedrängnis. Dem 0:1 durch Lächler, welche die einzige SG-Führung der Partie bleiben sollte, ließ Reichenbach umgehend vier Tore zum 4:1 folgen und überrollte die SG mit Gegenstößen. Rietmüller attestierte der Mannschaft von Volker Haiser, dass die Anfangsminuten die SG so aus dem Tritt brachten, dass diese nie wieder in die Partie fand. Gegen die offensiv ausgerichtete Reichenbacher Abwehr fand die SG über den Spielverlauf hinweg keine Mittel und wurde immer dazu gezwungen, aus wenig aussichtsreichen Positionen abzuschließen. So marschierte Reichenbach in einem fort. Mayer traf noch zum 4:2, doch nach einem verworfenen Siebenmeter, der den Anschluss bedeutet hätte, zog Reichenbach auf 8:2 davon und sorgte früh für klare Verhältnisse. Bis auf 9:5 konnte sich die SG nochmals herankämpfen, dann häuften sich technische Fehler und Fehlwürfe, was Reichenbach eiskalt nutzte und immer wieder durch Linksaußen Liegat traf. Er sollte bis zum Ende auf 10 Tore kommen. Von 9:5 zog Reichenbach auf 14:5 davon und erhöhte bis zur Halbzeit auf 17:7.

 

Auch in der zweiten Spielhälfte gelang es den SG-Akteuren nicht, den sonst gewohnten Spielfluss herzustellen. Kuchen-Gingen verkürzte beim 18:10 durch Brentrup auf acht Tore Differenz, bevor Reichenbach bis zur 50. Spielminute auf 24:13 erhöhte und damit erstmals mehr als zehn Tore Differenz markierte. Die längst entschiedene Partie endete nach 60 Spielminuten mit 31:16 für den TV Reichenbach.

 

Direkt nach dem Spiel ordnete Riethmüller die Niederlage in der Presserunde ein. Nach vielen guten Spielen zu Saisonbeginn war es bei einer so jungen Mannschaft nur eine Frage der Zeit, bis ein schwächeres Spiel dazwischenkommt. Rückschläge, wie eben jener gegen den starken TV Reichenbach, der in dieser Form noch für viele Gegner zum Stolperstein werden wird, sind einkalkuliert. In der kommenden Woche wartet ein weiterer Brocken auf die SG. Die Mannschaft ist bei keinem geringerem als dem aktuellen Tabellenführer TG Biberach zu Gast.

 

SG Kuchen-Gingen: Trünkle, Kautzmann im Tor; Schäffner, Lächler (1), Dollinger (1), Paluszkiewicz (1), Brentrup (1), Zasada, Freichel (2), Ruckstädter (1), Mayer (5), Becker, Däumling (2/1), Kühn (2)

 

Zeitstrafen: TV Reichenbach 5, SG Kuchen-Gingen 3 (2 x Mayer, Brentrup)

 

Siebenmeter: TV Reichenbach 0/0, SG Kuchen-Gingen 1/2