KuGi vor unbekanntem Terrain

Am kommenden Wochenende treten die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen beim Württembergliga-absteiger TV Reichenbach an. Spielbeginn in der Brühlhalle Reichenbach ist am Samstagabend um 20 Uhr.

Mit dem TV Reichenbach steht die SG Kuchen-Gingen einer weitgehend unbekannte Mannschaft gegenüber. Der letztjährige Württembergligist konnte in der vergangenen Runde nur zwei Spiele gewinnen, beide davon in der Hinrunde, startete heuer jedoch mit drei Siegen und einer Niederlage sehr gut in die aktuelle Runde. In der vergangenen Woche konnte die von Volker Hauser trainierte Mannschaft einen deutlichen und eindrucksvollen 36:21-Sieg gegen den Tabellenletzten TV Brenz landen. Die vom ehemaligen Bartenbacher Volker Haiser Trainierte Mannschaft zeichnet sich durch ein gutes Kollektiv aus, bei dem die Verantwortung auf vielen Schultern verteilt wird.

Für die SG Kuchen-Gingen ist der TV Reichenbach weitgehend unbekannt. Die bisherigen Ergebnisse zeigen große Schwankungen der Mannschaft, dem deutlichen Sieg gegen Brenz steht beispielsweise eine deutliche Niederlage gegen die HSG Friedrichshafen-Fischbach gegenüber. Umso wichtiger ist es, nach den beiden Niederlagen gegen Steinheim und Lauterstein die Erfolgsspur wiederzufinden. Mit 3:5 Punkten ist es für die SG enorm wichtig, Punkte mitzunehmen, um nicht nach dem guten Saisonstart in die Abstiegsregion zu rutschen. Für das Spiel steht Trainer Riethmüller der komplette Kader zur Verfügung, abgesehen von den langzeitverletzten Franzisi und Schraml. Gegen die Aufkeimende Reichenbacher Euphorie ob des starken Saisonstarts müssen die SG-Akteure jedenfalls alles geben, um zählbares mitzunehmen.