SG KuGi vor erstem Heimspiel
 
Die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen haben am kommenden Wochenende ihr erstes Heimspiel der neuen Saison bevorstehen. Anspiel in der Kuchener Ankenhalle ist am Sonntag um 18:00 Uhr, zu Gast ist dabei der TV Brenz.
 
Während die SG ihr bei ihrem ersten Spiel in Ravensburg zu einem 36:36-Unentschieden kam, musste sich Brenz mit einer 22:27-Heimniederlage gegen die SG Lauterstein 2 begnügen. Der Kader der Mannschaft aus der Nähe von Sontheim ist im Vergleich zur letzten Saison weitgehend gleich geblieben. Auf der Torhüterposition verließ Andreas Biller den TV, kompensiert wird der Abgang durch Adi Konkel, der im letzten Jahr noch für den TV Blaustein auflief. Zudem stößt mit Dominik Krieg ein Rückraumspieler zum Team, der in der Talentschule des Vfl Gummersbach ausgebildet wurde. Vom Vfl Gundelfingen stößt zudem noch Aaron Schirm zum Team.
 
Für beide Mannschaften ist die Partie damit eine weitere Standortbestimmung. Nach den Platzierungen in der letzten Runde ist zu erwarten, dass beide um die Mittelfeldplätze mitspielen. Damit ist das Spiel für den Saisonstart bereits richtungsweisend.
 
Für die SG geht es in dieser Woche außerdem darum, die Fehler der Vorwoche auszumerzen und insbesondere im Verhindern von Toren etwas zuzulegen. Zu viele Gegentreffer kosteten in Ravensburg die Chance auf den Sieg. Hervorzuheben ist trotz allem die Moral der Mannschaft, sich zum Schluss trotz Rückstand das Unentschieden zu erkämpfen.
 
Der Einsatz der beiden langzeitverletzten Schraml und Franzisi steht außer Frage, noch unklar ist der Einsatz von Mayer, der nach wie vor an einer Handverletzung laboriert. Des Weiteren stehen für das Spiel die Jugendspieler zur Verfügung.
 
Für die SG kann es somit in der Partie nur ein Ziel geben. Beide Punkte sollen in der Ankenhalle bleiben, um mit den Fans einen gelungenen Saisonstart zu feiern.