Punkteteilung zum Saisonstart

  

Die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen haben sich zum Saisonstart einen Punkt bei den Rams Ravensburg erkämpft. Die torreiche Partie endete mit 36:36.

Die personell ohnehin schon gebeutelte SG Kuchen-Gingen musste aufgrund des parallelen Spiels der A-Jugend (welches mit 30:36 gewonnen wurde) mit nur zwei Wechselmöglichkeiten antreten. Dabei wurde auch noch der angeschlagene Moritz Mayer weitgehend geschont. Die Anfangsphase in der Ravensburger Kuppelnauhalle gehörte dennoch den Gästen. Marvin Freichel, Julian Ruckstädter und Felix Däumling stellten früh auf 1:4 für die SG Kuchen-Gingen. Im Anschluss fand auch Ravensburg in die Partie, bis zum 6:8 wechselten sich beide Mannschaften mit Torerfolgen ab. Im Tor der SG konnte sich Daniel Kautzmann bei seinem Pflichtspieldebüt in einigen Situationen auszeichnen. Im Angriff der SG konnte sich vor allem Moritz Lächler auszeichnen, der bereits in der ersten Halbzeit acht Mal ins Schwarze traf. Zur Mitte der Halbzeit konnte sich die SG etwas absetzen und durch Tore von Lächler, Däumling und Rückkehrer Dennis Brentrup mit 6:11 in Führung gehen (14.). Der spätere zehnfache Torschütze Lukas Häfele brachte Ravensburg im Alleingang wieder in Schlagdistanz (9:12, 18.). Im Anschluss legten beide Mannschaften ein hohes Tempo an den Tag und wechselten sich in schöner Regelmäßigkeit mit dem Tore schießen ab. Mit 17:20 für die SG ging es dann in die Kabinen.

Den besseren Start in die zweite Spielhälfte erwischte Ravensburg. Die Heimmannschaft konnte durch Schmiedel bis auf ein Tor aufschließen. Zwar konnte die SG die Freiräume der offensiven Ravensburger Deckung immer wieder nutzen, musste im Gegenzug aber auch fast immer ein Gegentor hinnehmen. Das Spiel schwankte nach wie vor um eine 2-Tore-Führung der SG, bevor Freichel mit einem Doppelschlag auf drei Tore Vorsprung erhöhen konnte (24:27, 42.). Eine Zeitstrafe gegen die SG nutzte Ravensburg dann für einen kurzen Zwischensprint und drehte die Partie beim 30:29. Mit einer Auszeit gelang es SG-Trainer Riethmüller, den Lauf zu unterbrechen und seine Schützlinge wieder neu einzustellen. Dennoch hatte Ravensburg Morgenluft gewittert und sah den Heimsieg schon in Reichweite. Auf Seiten der Heimmannschaft tat sich im zweiten Durchgang dabei besonders Schmiedel hervor, der insgesamt elf Mal erfolgreich war. Die beiden Toptorschützen der Ravensburger, Schmiedel und Häfele erzielten zusammen 21 und damit fast zwei Drittel aller Ravensburger Torerfolge. Nach der Führung für Ravensburg konnte Mayer zwar den Ausgleich erzielen, doch nach der erneuten Ravensburger Führung und einem vergebenen Siebenmeter sah sich die SG auf einmal einem 2-Tore-Rückstand gegenüber. In der hitzigen Schlussphase behielten dann vor allem Brentrup, Mayer und Kühn die Nerven. Kühn und Mayer konterten die 35:33-Führung der Gastgeber, bevor Brentrup die erneute Führung wenige Sekunden vor Schluss vom Kreis aus zum 36:36-Endstand egalisieren konnte.

Das nächste Spiel der SG findet am kommenden Wochenende in der Kuchener Ankenhalle statt. Zu Gast ist dann der TV Brenz, der sein erstes Saisonspiel gegen die SG Lauterstein 2 mit 22:27 verlor.

 

SG Kuchen-Gingen: Trünkle, Kautzmann im Tor; Lächler (9/4), Paluszkiewicz, Brentrup (7), Ruckstädter (1), Freichel (6), Kühn (3), Mayer (4), Becker (1), Däumling (5/1), Fetzer

Zeitstrafen: Rams Ravensburg 4, SG Kuchen-Gingen 4 (Brentrup, Mayer, Ruckstädter, Däumling)

Siebenmeter: Rams Ravensburg 3/3, SG Kuchen-Gingen 6/7