Zum Saisonabschluss ein Sieg

 

Die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen reisen am kommenden Sonntag nach Friedrichshafen und treten im Saisonfinale bei der HSG Friedrichshafen-Fischbach an. Anspiel in der Bodenseesporthalle ist Sonntag um 17 Uhr.

Während es für die SG Kuchen-Gingen nach dem sicheren Klassenerhalt um nichts mehr geht, steckt die HSG Friedrichshafen-Fischbach am letzten Spieltag noch in Abstiegsnöten. Die HSG hat einen Punkt Vorsprung auf Frisch Auf Göppingen 2, womit ein Sieg für die Häfler den sicheren Klassenerhalt bedeutet. Frisch Auf tritt gleichzeitig beim Tabellenführer Hegensberg-Liebersbronn an, doch auf ein Rechenspiel wird es die Mannschaft von Trainer Stephan Kummer nicht ankommen lassen wollen. Insofern muss die SG vor einer bissig auftretenden HSG gewarnt sein. Die Mannschaft ist von allen Positionen gefährlich, heraus sticht dabei der Linkshänder Tovmasyan, der auf der halbrechten Position spielt und Torgarant der HSG ist. Auch ist die Mannschaft für unkonventionelle, aber effektive Lösungen bekannt. In der Vorwoche konnte die HSG einen Big-Point im Kampf um den Klassenerhalt landen, als bei BW Feldkirch ein 30:29-Sieg eingefahren werden konnte. Die Mannschaft zeigte dabei zwei Gesichter, führte zur Halbzeit noch mit 16:8, um den Siegtreffer dann glücklich zwei Sekunden vor dem Ende zu erzielen.

Nach zuletzt vier sieglosen Partien möchte sich die SG Kuchen-Gingen unbedingt mit einem Sieg in die Sommerpause verabschieden. Dazu steht Trainer Andreas Frey der gesamte Kader zur Verfügung. Nach der Partie in Friedrichshafen steht dann noch das Bezirkspokal-Final Four an, bevor es für die Spieler in die Sommerpause geht.