Männer 1
 
TSB Schwäbisch/Gmünd – SG Kuchen/Gingen / 25:29

Eine Runde weiter
 
Nach einem harten Trainingslager von Donnerstag bis Sonntagmorgen und dem Trainingsspiel gegen die SG Lauterstein trat die SG Kuchen/Gingen am Sonntagmittag mit schweren Beinen die Bezirkspokalbegegnung auswärts gegen die TSB Schwäbisch/Gmünd 2 an.  Wenn auch die spritzigkeit fehlte hatte die SG den Gegner über 60 Minuten im Griff. Gmünd lief von Anfang an einem Rückstand hinterher und es bestand nie die Gefahr die Begegnung zu verlieren. In der 20. Min. hatte sich der Gast ein 6:10 erarbeitet und verwaltete den Vorsprung bis zum Wechsel mit dem 12:15 sicher. Auch in Durchgang zwei ließ Kuchen/Gingen nichts anbrennen. Nach dem 16:23 (49.) machte sich allerdings das harte Trainingswochenende bemerkbar. Der Vorsprung war in der 56. Min. zwar immer noch deutlich, hätte aber durchaus noch höher ausfallen können. Am Ende waren Trainer und Mannschaft mit der gezeigten Leistung und dem 25:29 Pokalsieg dennoch zufrieden.

Es spielten:  Florian Lehrmann und Jakob Seyfang im Tor, Moritz Lechler (2), Sebastian Steck (2), Nico Schraml (1), Cetin Pozan (4), Felix Däumling (1), Steven Franzisi, Andy Hagmann (2/2), Moritz Mayer (8), Mark Becker (5), Nick Scibik (2), Tobias Paluszkiewicz (2/1), Tim Kühn.