Deutlicher Sieg bei der MTG Wangen krönt den Saisonabschluss 

Am Sonntag waren die Jungs der SG KuGi zu Gast bei der MTG in Wangen, einer Mannschaft aus dem vorderen Drittel der Tabelle. Im Hinspiel konnte man der MTG ein Unentschieden in letzter Sekunde abringen und so war man gespannt auf das Rückspiel.

Nach nur 25 Sekunden eröffnete der starke Torjäger Jakob Glatzel mit seinem ersten Tor das Spiel für die MTG und brachte seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Im Gegenzug glich Marvin Freichel zum 1:1 aus und nun waren beide Mannschaften im Spiel. In der 10 Spielminute schoss Glatzel mit seinem 5ten  Tor die Heimmannschaft zur 5:4 Führung. Die Abwehr der SG KuGi schaffte es nicht die Kreise des Toptorschützen einzuengen und ermöglichten ihm immer wieder einfache Tore aus dem Rückraum. Die Heimmannschaft der MTG erarbeiteten sich bis zur 16. Spielminute einen 8:5 Vorsprung was die SG KuGi zu einer Auszeit zwang. Die Deckung der Gäste wurde umgestellt und Glatzel mit einer Manndeckung versehen. Diese Maßnahme zeigte Wirkung und der Spielfluss und die Torgefährlichkeit der Heimmannschaft wurde deutlich eingeschränkt. Doch leider versäumten es die Jungs der SG KuGi Kapital daraus zu schlagen, da beste Tormöglichkeiten vergeben wurden. Immer wieder scheiterte die SG KuGi an dem sehr guten Torhüter der Heimmannschaft. Selbst 7m wurden vergeben und so schaffte man es nicht den Abstand zu verkürzen. Die SG KuGi wurde zunehmend nervöser und agierte im Angriff überhastet. Mit einem Rückstand von 14:12 ging es dann zum Pausentee.

In der Pause fanden die Trainer die richtigen Worte und beruhigten die Mannschaft, denn diese begann wie ausgewechselt. Jetzt wurden die Angriffe sauber durchgespielt und im Abschluss die Chancen konsequent genutzt. Die Abwehr funktionierte nun im Verband und die Manndeckung von Glatzel zeigte ihre Wirkung. Jetzt waren auch die Torhüter Preiß und Rus im Spiel und entschärften den einen oder anderen Torwurf der MTG Wangen. In der 37.Spielminute war es dann soweit, und Felix Dollinger brachte seine Mannschaft mit 16:17 in Führung. Die SG KuGi baute nun kontinuierlich seine Führung aus. In dieser starken Phase der SG führte Philipp Dollinger geschickt das Spiel und brachte immer wieder seine Mannschaftskameraden in gute Schusspositionen, welche diese auch eiskalt verwandelten. In der 44. Minute führte die SG KuGi durch ein schönes Tor von Jochen Mann  bereits mit 16:21. Die SG KuGi machte es aber nochmals kurz spannend und lies die Heimmannschaft in der 47. Spielminute auf 20:22 verkürzen. Im Gegensatz zu der ersten Halbzeit spielten nun die Jungs der SG ruhig weiter, und es war der Youngster Valentin Priester der nun seine Mannschaft wieder auf die Siegerstrasse schoss. Nun wurden auch die 7m sicher durch Janis Fetzer verwertet und die SG führte in der 52. Spielminute durch Tim Schäffner bereits mit 6 Toren zum 22:28. Nun war die Gegenwehr gebrochen und die MTG konnte, weil auch ersatzgeschwächt, nicht mehr dagegenhalten.

Am Ende gewann die SG KuGi verdient aufgrund einer starken 2. Halbzeit. Das Ergebnis mit 24:35 war vielleicht am Ende mit ein paar Toren zu hoch.

 

Es spielten:

Marcel Preiß (TW), Roman Rus (TW), Tim Schäffner (4), Felix Zasada (3), Jochen Mann (5), Philipp Dollinger, Felix Dollinger (5), Janis Fetzer (4) Julian Ruckstädter (4), Marvin Freichel (5), Lukas Staudenmaier, Valentin Priester (5)