Knappe Niederlage der A-Jugend  bei der SG Untere Fils in der WOL

 

Am Samstag war man zu Gast in der Raichberghalle bei der SG Untere Fils. Die SG Unter Fils wird sicherlich eine Mannschaft sein, die sich am Ende der Saison im oberen Drittel wiederfinden wird. Somit konnte man ohne Druck in dieses Spiel gegen den Favoriten aus dem Filstal gehen.

Die Jungs der SG KuGi gingen trotz der langen Verletztenliste von der ersten Sekunde an sehr konzentriert zu Werke und gingen sehr schnell durch Schäffner und Mann mit 0:2 in Führung. Die konsequente Deckungsarbeit und die klar strukturierten Angriffe zwangen die Trainer der Heimmannschaft sehr schnell zur ersten Auszeit in der 3. Spielminute. Aber auch nach der ersten Auszeit spielten die Jungs der SG KuGi konzentriert weiter, und es gelang keiner Mannschaft sich entscheidend abzusetzen. In der 12. Spielminute stand es daher 5:5 unentschieden. Nun kam die stärkste Phase der SG KuGi. Die SG ging in dem heiß umkämpften Spiel in der 27.Minute mit 2 Toren durch Jochen Mann zum 13:15 in Führung. Leider schaffte es die SG KuGi nicht diesen Vorsprung mit in die Kabine zu nehmen, sondern ermöglichten es der SG Untere Fils durch technische Fehler mit einem Tor zum 16:15 in Front zu gehen.

Nach der Pause entwickelte sich wieder ein Spiel auf absoluter Augenhöhe. Die SG Untere Fils konnte nicht davon ziehen und KuGi blieb immer mit 1-2 Toren Rückstand der Heimmannschaft auf den Fersen. In der 53. Minute verkürzte Valentin Priester zum 26:25 und zwang die Heimmannschaft zu einer weiteren Auszeit. Nun entwickelte sich ein absoluter Krimi um ein bis dahin sehr gutes und spannendes Oberligaspiel in der A-Jugend. Durch Marvin Freichel stand es in der 58.Minute 28:27 und es lag eine Sensation in der Luft. Doch leider blieb es dabei, denn die SG Untere Fils schaffte es in den letzten 2 Minuten durch Tempogegenstöße auf 32:28 davon zu ziehen.

Die SG KuGi zeigte ihr bis dahin bestes Spiel in der Württembergoberliga und verlor denkbar knapp. Nach dem gesamten Spielverlauf wäre ein Unentschieden beider wirklich gleichstarken Mannschaften gerecht gewesen. Das ungleiche Strafenverhältnis von 2:7 gegen KuGi war sicherlich auch nicht hilfreich um bei der SG Untere Fils gewinnen zu können. Zu loben ist aber die Mannschaft, die sich in keiner Phase des Spieles aufgegeben hat und sich über die gesamte Spieldauer exakt an die Vorgaben der Trainer gehalten hat.

 

 

Es spielten:

Marcel Preiß (TW), Roman Rus (TW), Tim Schäffner (2), Felix Zasada (2), Jochen Mann (4), Philipp Dollinger (4), Felix Dollinger (1), Marvin Freichel (9/3), Marius Lück, Lukas Staudenmaier, Valentin Priester (6)