Leider nichts Zählbares aus Heiningen mitgenommen.

Die A-Jugend der SG KuGi verliert 31:26 beim TSV Heiningen in der Württemberg-Oberliga.
Am Sonntag war man zu Gast in der Voralbhalle bei dem bis dahin sieglosen TSV Heiningen und wollte dies Spiel unbedingt gewinnen. Beide Mannschaften kannten sich sehr gut aus der Qualifikation, wobei hier immer der Sieger der TSV war. Dies wollten die Jungs der SG KuGi ändern, doch leider wurde wieder nichts daraus.
Von Beginn entwickelte sich ein munteres Spiel und die SG KuGi  konnte durch Marvin Freichel mit 0:2 in Führung gehen.  Dann übernahm der TSV Heiningen durch druckvolles und variables Offensivspiel das Kommando und ging in der 7.Minute mit 3:2 in Führung. Die SG KuGi hielt aber dagegen, die Abwehr funktionierte und im Angriff hielt sich die Mannschaft an die Vorgaben des Trainerteams. Julian Ruckstädter egalisierte die Führung des TSV´s in der 14.Minute zum 7:7.  Zu diesem Zeitpunkt konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. In der 19. Spielminute beim Stande von 10:9 hatten die Jungs der SG eine doppelte Überzahl. Doch leider schafften sie nicht diese Überzahl auszunutzen, sondern es gelang dem TSV Heiningen den Vorsprung auf 13:9 auszubauen. Durch unnötige Ballverluste und Unkonzentriertheiten der Mannschaft ging der TSV Heiningen mit 17:12 in die Pause.
Der TSV Heiningen kam besser aus der Kabine und ging sehr schnell bis zur 37.Minute mit 20:13 in Führung. Jetzt sah es nach einer deutlichen Niederlage der SG KuGi aus. Doch die Jungs der SG wehrten sich nochmals. Die Umstellung der Abwehr auf eine doppelte Manndeckung zahlte sich aus. Die SG konnte Tor um Tor aufholen und in der 53.Spielminute stand es nur noch 26:24 für den TSV Heiningen. Leider verletzte sich in dieser Drangphase Julian Ruckstädter schwer und konnte nicht mehr weiterspielen. Das Foul wurde von dem bis dahin gut leitenden Schiri nicht geahndet und der TSV Heiningen kam in Ballbesitz. In den letzten Minuten schaffte es die SG KuGi nicht mehr näher wie 3 Tore heranzukommen und Heiningen gewann am Ende mit31:26. Leider wurde die Aufholjagd nicht belohnt. Nächste Woche spielt man gegen den TSV Wolfschlugen, einem der Mitfavoriten in der A-Jugend Württemberg-Oberliga
Es spielten:
Marcel Preiß (TW), Roman Rus (TW), Tim Schäffner (3), Felix Zasada (1), Jochen Mann,  Philipp Dollinger (2), Felix Dollinger (1), Julian Ruckstädter (5), Marvin Freichel (12/3), Marius Lück (1),  Lukas Staudenmaier, Valentin Priester (1)