Leider keine Überraschung gegen die SG LTB  geglückt.

Am Sonntag waren die Nachbarn der SG LTB zu Gast in der Hohensteinhalle in Gingen. Die SG LTB zählt sicherlich mit zu den Favoriten der A-Jugend in der WOL. So war es klar, sollte die SG KuGi irgendetwas Zählbares aus diesem Spiel mitnehmen, musste man voll konzentriert gegen den Klassenprimus agieren.
Es entwickelte sich von der ersten Minute an ein intensives aber faires Spiel, wo beide Abwehrreihen in der Anfangsphase dominierten. Die SG-KuGi ging in der 3.Minute durch Jochen Mann zum 3:1 in Führung, dies sollte aber dann die letzte Führung über das gesamte Spiel bleiben.  Die Nachbarn der SG LTB holten Tor um Tor auf und gingen schließlich  durch Lackinger in der 7. Spielminute mit 3:4 in Führung. Die Gäste bauten die Führung leicht aus, konnten sich aber nicht entscheidend absetzen. Die Abwehr der SG KuGi stand in dieser Phase sehr gut und Marcel Preiß hielt seinen Kasten sauber. In der 14. Minute konnte die SG-KuGi nochmals durch Ruckstädter zum 6:6 ausgleichen. Die Jungs der SG konnten dem Angriffswirbel der SG LTB bis dahin dagegen halten. Allerdings führte der starke Spielmacher Lackinger sein Team der LTB sehr geschickt und die LTB zog Tor um Tor nach vorne. In der 20. Minute beim Stand von 7:11 nahm die SG KuGi eine Auszeit, um die Jungs der SG nochmals einzustellen. Dies gelang auch, denn in der 28. Minute hatten die Jungs der SG KuGi sogar die Chance, den Abstand auf zwei Tore zu verkürzen. Doch scheiterte man freistehend am sehr guten Torhüter der SG LTB.
Mit 12:16 wurden dann die Seiten gewechselt. Für die 2. Hälfte nahmen sich die Jungs der SG einiges vor, doch leider konnten sie nichts von dem Vorhaben umsetzten. Im Gegenteil, sie schenkten in den ersten 6 Minuten das Spiel her und ermöglichten den Gästen einen 5:0 Lauf, so dass die SG LTB den Vorsprung auf 12:21 ausbaute. Die Gäste spielten dann souverän das Spiel nach Hause, da von Seiten der SG KuGi keine Gegenwehr mehr kam. Jetzt wurde auch allen klar, dass es hier nichts mehr zu gewinnen gab. Die Gäste der SG LTB gewannen am Ende verdient mit 24:36.
Die SG KuGi konnte nur in der ersten Hälfte des Spieles Paroli bieten, brachen aber in der 2. Hälfte des Spieles völlig auseinander. Gegen eine so spielstarke Mannschaft wie die der SG LTB darf man verlieren, was aber völlig unakzeptabel war ist, dass sich das komplette Team in den ersten 6. Minuten der 2.Hälfte aufgegeben hatte. Dies gilt es nun in den nächsten Trainingseinheiten aufzuarbeiten, damit man wieder mit dem nötigen Selbstvertrauen in das nächste Derby gegen den TSV Heiningen am nächsten Wochenende gehen kann.

Es spielten:
Marcel Preiß (TW), Roman Rus (TW), Tim Schäffner (5/4), Felix Zasada (2), Jochen Mann (4), Fabian Kotas (2), Philipp Dollinger (1/1), Felix Dollinger (3), Julian Ruckstädter (2), Marvin Freichel (5), Lukas Staudenmaier