Erfolgreiche Länderspielpremiere der SG KuGi Jungs in der Württembergliga

 

 

 

Am Samstag war man zu Gast bei der BW Feldkirch, wo die B-Jugend das Vorspiel der 1. Mannschaft bestreiten durfte. Dementsprechend motiviert war die Mannschaft, da sie sich nicht vor den Herren 1 blamieren wollte. Die Heimmannschaft kannte man nicht, da man noch nie gegeneinander gespielt hatte. In der Tabelle war Feldkirch 2 Plätze vor der SG, bei einem Sieg würde man die Platzierung tauschen.

 

Von Anfang an entwickelte sich ein temporeiches Spiel und die aggressive Abwehr der Heimmannschaft stellte die Jungs der SG KuGi oft vor Probleme. Im Gegenzug agierte man in der Abwehr viel zu harmlos und lies die Schützen von Feldkirch frei zum Schuss kommen. Bis zur 8. Minute war das Spiel beim Stande von 3:3 noch ausgeglichen. Feldkirch wurde nun stärker, da KuGi in der Abwehr viel zu zaghaft war. Vorne im Angriff scheiterte man in guter Wurfposition am Torhüter. Die Abwehr der KuGi-Jungs schaffte es nicht den torgefährlichen Rückraumschützen der BW Feldkirch Paul Müller in den Griff zu bekommen. Er konnte immer wieder unbedrängt aus 9 m den Ball im Tor unterbringen. In der 16. Minute lagen die Österreicher mit 9:5 in Führung. Nun war es Jonas Dollinger auf KuGi-Seite der seine Mannschaft, nach langer Verletzungspause, im Angriff mitriss. Die Jungs der SG holten Tor um Tor auf, denn jetzt funktionierte der Angriff. In der Abwehr wurde Müller kurzgedeckt und so unterbrach die SG den Angriffswirbel von Feldkirch. Der Lohn war in der 24.Minute der Ausgleich zum 11:11 über Linksaußen durch Jonah Henni. Zur Pause stand es dann 12:11 für Feldkirch.

 

Nach der Pause knüpfte die SG dort an, wo sie aufgehört hatte. Der Angriff spielte sehr druckvoll, so dass sich Felix Zasada erfolgreich am Kreis durchsetzen konnte. Doch leider spielte man immer noch ohne Abwehr, so dass jeder Torgewinn im Gegenzug mit einem Gegentor bestraft wurde. Bis zur 40.Minute wechselte die Führung ständig unter beiden Mannschaften. In der 42. Minute erzielte dann Jonas Dollinger die Führung zum 19:20. Erst jetzt begann die Abwehr der SG zu funktionieren. Die SG erarbeitete sich nun bis zur 45. Minute einen drei Torevorsprung durch Valentin Priester auf Außen und durch Felix Zasada am Kreis. Doch leider gelang es der SG jetzt nicht den Deckel zu zumachen, sondern sie schafften es die Partie noch mal bis zum Schluss spannend zu halten. Die SG kassierte in der 47. Minute eine 2 Minutenstrafe und vergab in der 48. Minute einen 7m. Der BW Feldkirch versuchte nun die SG mit einer offensiven Manndeckung noch zu Fehlern zu zwingen, doch Felix Dollinger beendete die Hoffnung der Feldkirchener mit 2 wichtigen Toren zum Schluss.

 

 

 

 

 

Es spielten:

 

Marcel Preiß (TW), Max Gündert (TW), Tim Schäffner (6/3), Felix Zasada (3), Jonas Dollinger (5/2), Jochen Mann, Fabian Kotas, Felix Dollinger (6), Nils Kugler, Jonah Henni (2), Stefan Wilneder, Marius Lück , Lukas Staudenmaier, Valentin Priester (2)