Deutliche Niederlage gegen den Klassenprimus der Württembergliga in der B-Jugend

 

Am Sonntag war die TPSG Frisch Auf Göppingen zu Gast in der Hohensteinhalle in Gingen. Die Gäste aus dem Filstal reisten mit einer weißen Weste an, was sich auch nach dem Spiel leider nicht ändern sollte. Die Erwartungen der SG KuGi Jungs waren auch nicht so hoch, da man ersatzgeschwächt gegen den Favoriten antreten musste. Ziel war es aber, sich so gut wie möglich gegen die momentane Nummer eins in der Württembergliga zu verkaufen. Dementsprechend konzentriert begann die SG und es entwickelte sich zu Beginn ein ausgeglichenes Spiel, mit leichten Vorteilen für die Heimmannschaft. Es gelang der SG bis zur 10. Minute ein drei Tore Vorsprung zum 6:3. In der Abwehr wurde konzentriert gedeckt, und der Angriff fand immer wieder die Lücke über die Außenpositionen. Der Gast aus dem Filstal reagierte und nahm die Auszeit. Frisch Auf stellte in der Abwehr und im Angriff um, was sich nun auszahlte. Der Vorsprung schmolz um Tor für Tor bis die Gäste in der 14.Minute in Führung gingen. Diese Führung sollten sie bis zum Ende nicht mehr hergeben. Zur Halbzeit führte Frisch Auf mit 5 Toren bei Spielstand 9:14. Nach der Pause knüpften die Gäste dort an, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Sie setzten die Jungs SG mit schnell vorgetragenen Angriffen unter Druck und erhöhten die Intensität in der Abwehr. Die SG scheiterte das ein oder andermal an einem gut aufgelegten Gästekeeper und wurde im Tempogegenstoß mit einem Tor bestraft. Allerdings gaben sich die Jungs der SG niemals auf und hielten mit ihren Möglichkeiten dagegen. Auch Marcel Preiß verhinderte mit einigen Paraden noch eine höhere Niederlage. Nach dem Schlusspfiff hatten die Gäste die Partie deutlich mit 17:27 für sich entschied. Der SG gelang es nur in den ersten 10 Minuten den Favoriten zu ärgern, hatte aber gegen den besseren Gegner aus dem Filstal keine Chance. Nun gilt es aus dieser Partie das Positive mit zu nehmen, wenn es am nächsten Wochenende zum Länderspiel nach Österreich gegen den BW Feldkich geht.

 

Es spielten: Marcel Preiß (TW), Tim Schäffner (6/1), Felix Zasada (3/1), Jonas Dollinger (1), Jochen Mann (1), Fabian Kotas (1), Nils Kugler, Jonah Henni (3), Stefan Wilneder, Marius Lück (2), Lukas Staudenmaier, Valentin Priester