Gut gespielt aber wieder nur Standardergebnis erreicht

 

 

 

Am Samstag war die B-Jugend der SG KuGi zu Gast bei dem Tabellenzweiten TSV Köngen. Von der Papierform her eine klare Sache für Köngen. Hatte man in der HVW-Quali noch deutlich verloren,  so war man im Hinspiel bis zur 40.Minute auf Augenhöhe. Verletzungspech verhinderte damals die Sensation. So konnte man das Rückspiel völlig ohne Druck angehen, und dies setzten die Jungs der SG KuGi sehr gut um.

 

Von der ersten Minute an spielte die SG konzentriert im Angriff und in der Abwehr. Es war ein Spiel absolut auf Augenhöhe und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Die SG schaffte es bis zur 13.Minute den TSV zum 4:6  auf 2 Toren in Distanz zu halten. Die Jungs der SG erarbeiteten sich Vorteile und waren bis dahin die bessere Mannschaft. Den einzigen Vorwurf den man der Mannschaft zu diesem Zeitpunkt machen konnte war, dass die Chancen nicht konsequenter genutzt wurden. Außerdem schlichen sich Leichtsinnsfehler ein und somit baute man den TSV Köngen wieder auf.  Köngen ging dadurch mit einer 10:9 Führung in die Halbzeitpause. 

 

Nach der Halbzeitpause blieben die Jungs der SG an Köngen dran und Lück hielt durch sehr schön herausgespielte Tore auf Rechtsaußen die SG am Leben. Jede Führung des TSV wurde im Gegenangriff ausgeglichen und so stand es in der 39. Minute 18:18. Bis zur 46. Minute schaffte es dann der TSV Köngen auf drei Tore zum 24:21 davon zu ziehen. Eine Vorentscheidung zu Gunsten von Köngen schien gefallen. Doch die Jungs der SG gaben nicht auf und kämpften sich in der 49. Minute auf 24:23 durch Lück heran. Der letzte Angriff, und noch 30 Sekunden zu spielen, gehörte den Jungs der SG KuGi  um den mehr als verdienten Ausgleich zu erzielen. Doch leider blieb wie schon in den letzten Spielen das Pech treu und die SG KuGi verlor wieder mit nur einem Tor.

 

Als Resümee ist aber zu sagen, dass die Jungs ein sehr gutes Spiel gezeigt haben und ein völlig gleichwertiger Gegner waren. Auch konnten sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen, was auf die geschlossene Mannschaftsleistung zurückzuführen war. Doch leider wurde wieder nichts mit Punkten, doch auf diese Leistung lässt sich für die letzten beiden Spiele in der Württembergliga aufbauen.

 

 

 

Es spielten: Marcel Preiß (TW), Tim Schäffner (3/2), Felix Zasada (2), Jonas Dollinger (1), Jochen Mann (1), Fabian Kotas (2), Philipp Dollinger (2), Felix Dollinger (1), Nils Kugler, Jonah Henni (2),  Stefan Wilneder, Marius Lück (6), Lukas Staudenmaier (3), Valentin Priester.