Die B-Jugend er SG KuGi hat das Siegen in der Württembergliga verlernt.

 

 

 

Bei der JSG Deizisau –Denkendorf gab es am Samstagabend eine denkbar knappe Niederlage mit 24:23. Schon der Beginn der Partie stand unter keinem denkbar guten Stern, da die eingeteilten Schiris nicht zum angesetzten Spielbeginn erschienen. Mit einer Verspätung von 20 Minuten konnte dann das Spiel mit allerdings nur einem Schiri angepfiffen werden.

 

Die SG KuGi war gewarnt durch zuletzt sehr gute Spiele der JSG, die sie nur mit jeweils einem Tor gegen die ersten beiden der Tabelle verloren hatte. Dem entsprechend motiviert und konzentriert gingen die Jungs der SG von der ersten Minute an in das Spiel. Die Abwehr funktionierte sehr gut und man lies kein Tor der Heimmannschaft zu. Leider erzielte die SG auch erst ihr erstes Tor in der 4. Minute durch Henni. In dieser ersten Phase des Spieles versäumte die SG den Vorsprung deutlich auszubauen, da klare Torchancen nicht genutzt wurden. In der 8. Minute erzielte dann die JSG ihr erstes Tor zum 1:3. Bis zur 19.Minute baute die SG den Vorsprung bis auf 4 Tore zum 6:10 aus, da Preiss im Tor hielt was auf den Kasten kam. Bis zur 20.Minute waren die Jungs der SG die deutlich bessere Mannschaft und den einzigen Vorwurf den man der Mannschaft machen konnte war, dass man viel zu fahrlässig mit den Torchancen umgegangen ist. In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit kam dann wieder der Schlendrian in der Abwehr, so dass die JSG völlig unnötig auf 2 Tore zum 9:11 verkürzen konnte.

 

Motiviert und konzentriert kamen die Jungs der SG aus der Kabine und der Vorsprung wurde wieder auf 4 Tore zum 9:13 ausgebaut. Die SG wurde aber langsam nervöser und wieder wurden gute Torchancen liegen gelassen. Trotzdem lag man bis zur 44. Minute mit 2 Toren in Front. In der 46. Minute gelang es der JSG zum Ausgleich. Mit der nun aufkommenden Hektik auf beiden Seiten war der Schiri überfordert, da das Spiel auf Messers Schneide stand. Jetzt wurden Entscheidungen zum Nachteil der SG getroffen und die JSG ging in der 47. Minute mit einem Tor zum 23:22 in Führung. Die SG schlug noch einmal durch Lück zum 23:23 zurück. In der Abwehr wurde der Ball erobert und es waren noch 30 Sekunden bei Ballbesitz zu spielen. Doch leider wurde aus Sicht der SG ein Zeitspiel viel zu früh abgepfiffen, und im Gegenzug erzielte die JSG den glücklichen Siegtreffer.

 

Waren die in den letzten 5 Minuten getroffenen Entscheidungen nicht gerade zum Vorteil der SG KuGi, so muss man sich trotzdem an die eigene Nase fassen, da die SG viele Chancen hatte sich mit mehreren Toren abzusetzen. Die in den letzten 5 Minuten aufkommende Hektik war völlig überflüssig.

 

 

 

 

 

Es spielten:

 

Marcel Preiß (TW), Max Gündert (TW), Tim Schäffner (2), Jonas Dollinger (6), Felix Dollinger (6), Fabian Kotas, Valentin Priester (2), Lukas Staudenmaier, Philipp Dollinger, Felix Zasada (2), Jochen Mann (2), Jonah Henni (1), Marius Lück (2)