Zu Gast bei Frisch Auf Göppingen

Zu ungewohnter Anspielzeit, am Freitag um 20:30 Uhr in der Göppinger EWS Arena, stehen die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen vor dem dritten Saisonspiel. Gegen die Bundesligareserve von Frisch Auf Göppingen kann die Mannschaft des Trainergespanns Geiger/Frey einen großen Schritt machen und sich auf den vorderen Plätzen etablieren. Der anstehende Gegner, Frisch Auf Göppingen 2, zeigt sich in dieser Saison im Vergleich zur Vorsaison stark verbessert. Während in der Vorsaison noch ein 11. Tabellenplatz in der Endabrechnung stand, konnte die Mannschaft in dieser Saison bereits gegen Nürtingen und den starken Aufsteiger Lauterstein gewinnen, während im Duell gegen Favorit Bad Saulgau ein Punktgewinn nur um ein Tor verpasst wurde. An der Seitenlinie stehen mit Gerd Römer und Tobias Hafner seit dieser Saison ausgewiesene Handballfachmänner, die die in der letzten Saison noch sichtbare Disharmonie zwischen den Mannschaftsteilen versuchen aufzulösen und das Göppinger Spiel in geordnete Bahnen lenken wollen. Zudem wird die Mannschaft von vielen Spielern aus der A-Jugend-Bundesliga verstärkt, die im Herrenbereich bereits früh erste Einsatzzeiten bekommen und durch ihre gute technische Ausbildung für gefährliche Aktionen gut sind.

Nach dem spielfreien Wochenende ist die SG Kuchen-Gingen bestens erholt und hat das schwere Spiel in Schorndorf weggesteckt. Die Trainer Geiger/Frey können dabei personell aus dem Vollen schöpfen, da Moritz Lächler von seiner Auslandsreise zurückkehrte und wieder zur Verfügung steht. Ein kleines Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Nico Schraml, der sich seit geraumer Zeit mit einer Sehnenreizung laboriert. Mit dem fast kompletten Kader als Grundlage kann die Aufgabe am Freitag dennoch hochmotivert und mit breiter Brust angegangen werden.