Spielbericht

 

Handball Frauen, Württembergliga

 

SG Kuchen-Gingen – MTG Wangen 17:35 (6:19)

 

Die Handballerinnen der SG Kuchen-Gingen mussten in eigener Halle erneut ein herbe Niederlage einstecken. Ähnlich wie in der letzten Woche gegen den SC Lehr trat auch am vergangenen Sonntag keine Besserung ein und man ging mit 35:17 unter.

 

Unter der Woche hoffte Trainerin Birute Stellbrink noch auf den Einsatz von Nadine Brentrup. Diese laboriert aber seit längerem an einer Schulterverletzung und war letztlich nicht einsatzfähig. Mit Lena Wiedmann kehrte zumindest auf der Halbrechten Seite wieder eine wichtige Spielerin von Ihrem Auslandsaufenthalt zurück. Sie unterstütze Ihr Team trotz Trainingsrückstand sofort und ohne mit der Wimper zu zucken. Nur leider war diese Maßnahme alleine zu wenig um gegen die achtplatzierte MTG Wangen etwas zu erreichen. Nur bis zum 3:3 in der 6. Minute war Kuchen-Gingen auf Augenhöhe. Danach nutzte Wangen jeden Fehler im KuGi-Angriff zu Kontertoren, die in der 16. Minute einen 9:3 Rückstand bedeuteten. Die SG-Spielerinnen ließen sich dadurch deutlich beeindrucken und produzierten einen Fehler nach dem Anderen. Die Abwehr war gegen den Wangener Positionsangriff auch nicht konsequent genug, so dass auch hier die Gäste Ihre Tore ohne große Mühe erzielten. Über 16:6 (26. Minute) und schließlich dem 19:6 Halbzeitstand stand erneut ein hoffnungsloser Rückstand auf der Anzeigentafel.

Auch in Hälfte 2 zeigte sich kaum Besserung. Die Gäste ließen keine Minute nach und stellten Ihre Überlegenheit weiter unter Beweis. Über 25:10 (40. Minute) und 30:12 in der 49. Minute spielten Sie sich immer mehr in Rausch, wogegen bei den SG-Spielerinnen Resignation einsetzte. 35:17 war letztlich der Enstand einer erneut einseitigen Partie in der Kuchen-Gingen anfangs wieder zu viele Fehler machte und so gar keine Chance hatte überhaupt ins Spiel zu kommen. Nächste Woche sollte Kuchen-Gingen dann aber endlich eine Trotzreaktion zeigen. Dann steht das Kellerduell gegen das momentane Schlusslicht HSG Ebersbach/Bünzwangen an.

 

SG Kuchen-Gingen: Sperr, Mühlich, C. Brentrup, Schahn, Engelmann (9/3), Bas, Pozan (1), Böhm (2), Yilmaz, Stolz (1), Wiedmann (2), Salvaggio (2).

 

 

(ma)