Spielbericht

 

 

 

Handball Frauen, Württembergliga

 

 

 

SG Kuchen-Gingen – TV Nellingen 2 18:17 (6:9)

 

 

 

Die Handballerinnen der SG Kuchen-Gingen konnten am vergangenen Sonntag Ihren ersten Sieg in der noch jungen Saison bejubeln. Nachdem die Schützlinge von Birute Stellbrink bereits vergangene Woche beim Remis gegen den TV Reichenbach eine deutliche Leistungssteigerung gezeigt hatten, klappte es zuhause gegen den noch punktlosen TV Nellingen 2 endlich mit dem doppelten Punktgewinn. Nach einer tollen kämpferischen Leistung siegten sie knapp aber nicht unverdient mit 18:17.

 

Die torarme Partie war von Beginn an von beiden Abwehrreihen, sowie den beiden Torhüterinnen geprägt. Zunächst schien die SG besser ins Spielgekommen zu sein und ging mit 2:0 (3. Min.) in Führung. Dann folgte allerdings eine, sage und schreibe 12minütige Torflaute der SG, die Nellingen jedoch auch nur für 4 Tore nutzte. Beim 5:5 in der 19. Minute waren beide Teams wieder auf Augenhöhe. Kuchen-Gingen verpasste es allerdings wieder in Führung zu gehen und erntete stattdessen einen 5:8 Rückstand. Trotz dessen spürte man, wie bereits in der vergangenen Woche, dass gegen den TV Nellingen2 etwas zu holen ist. Es haperte in Hälfte eins jedoch weiter an der Chancenverwertung und so ging es mit einem 6:9 Rückstand in die Kabine.

 

 

 

SG-Trainerin Birute Stellbrink musste in der Kabine die richtigen Worte gefunden haben, denn Ihr Team trat nach der Pause wieder sicherer und konzentrierter auf, als zu Ende der ersten Hälfte. Bis zur 35. Minute war der 9:10 Anschluss hergestellt. Nach 5 weiteren Minuten stand dann endlich wieder ein 12:12 Ausgleich auf der Anzeigentafel. Ab da war die Partie wieder vollkommen offen und der Sieger schien die Mannschaft zu werden die ab jetzt weniger Fehler produziert. Beide Mannschaften kämpften und die Führung wechselte sich ständig ab. Nach dem 17:16 in der 51. Minute folgte erneut eine lange Torflaute und erst in der 58. Minute schafften die Gäste den 17:17 Ausgleich. In den letzten beiden Minuten spitzte sich die Partie nochmals zu. Die SG vergab einen Siebenmeter, kurz darauf kassierte Nellingen allerdings eine 2-Minuten-Strafe und hatte alle Trümpfe in der Hand. Eine halbe Minute vor Schluss erlöste Kristin Engelmann mit dem Treffer zum 18:17 alle angespannten Gemüter. Nellingen brauchte für seinen letzten Angriff zu lange und kam nicht mehr rechtzeitig zum Abschluss, so dass Kuchen-Gingen mit dem 18:17 Endstand als der erleichterte Sieger fest stand. Die komplette Mannschaft hat sich vor allem in Hälfte 2 nie aufgegeben und zusammen gekämpft. Daher ist dieser Sieg allein für die Moral Gold wert und zeigt, dass sich die harte Arbeit von Trainerin und Spielerinnen nun auch auszahlt.

 

Am kommenden Wochenende ist die SG Kuchen-Gingen spielfrei, ehe am 31.10.15 ein weiteres Heimspiel gegen den Aufsteiger SG Ulm/Burlafingen auf dem Programm steht.

SG Kuchen-Gingen: Sperr, Mühlich (Tor), C. Brentrup, Weckherlen (3), N. Brentrup (5) , Epple, Engelmann (4/1), Bas, Pozan (2), Böhm (1), Yilmaz (1), Stolz, Salvaggio (2/2) (ma)