Heimspiel gegen Aufstiegsfavorit

 

Am kommenden Samstag, den 24.10.2015, gastiert die SG Herbrechtingen-Bolheim bei den Landesliga-Handballern der SG Kuchen-Gingen. Anspiel in der Gingener Hohensteinhalle ist dabei um 20 Uhr.

Mit der Spielgemeinschaft aus Herbrechtingen ist dabei eine Mannschaft zu Gast, die neben dem TSV Bad Saulgau als absoluter Topfavorit auf den Aufstieg gilt. Nicht umsonst konnte Herbrechtingen in der Vorwoche eben diesen TSV Bad Saulgau in eigener Halle mit 28:21 in die Schranken weisen und das wahre Potential der Mannschaft demonstrieren. Prunkstück der Herbrechtinger ist dabei der stabile 6-0 Abwehrverbund, aus dem dann die Außen, allen voran Ruoff auf links, blitzschnell umschalten und so zu einfachen Toren über Gegenstöße kommen. Im Rückraum der Herbrechtinger spielen dann mit Wurelly und Bayik gleichermaßen wurfstarke wie spielintelligente Spieler, die immer für viele Treffer gut sind und auch Kreisläufer Schütz immer wieder gut in Szene setzen.

Gut in Erinnerung ist der SG noch das Pokalspiel vom Saisonbeginn geblieben. Damals tat sich die SG Kuchen-Gingen besonders in der ersten Halbzeit mit dem Tore werfen sehr schwer. Herbrechtingen konnte Konter um Konter laufen und führte bereits mit 10 Toren, bevor KuGi am Ende noch etwas Ergebniskosmetik zum 31:26-Endstand betreiben konnte.

Die SG Kuchen-Gingen muss aller Voraussicht nach weiter auf Spielmacher Schraml verzichten, zudem fehlt Kreisläufer Pozan aus persönlichen Gründen. Es wird also darauf ankommen, wie sehr die Mannschaft füreinander kämpft und die Ausfälle kompensieren kann. Bereits in den vergangenen Spielen konnte man das mannschaftlich geschlossene Auftreten der SG Spüren und dadurch auch gute Ergebnisse erzielen. Ebenso wird es ausschlaggebend sein, wie gut die SG Rückraumshooter Wurelly im Griff hat. Mit einer couragierten Leistung kann das Spiel jedenfalls mit dem Rückenwind aus den vergangenen Spielen angegangen werden. Dann ist vor heimischer Kulisse ein Spiel mit offenem Ausgang möglich.