Auswärts gegen Ligarückkehrer

Die Landesligamannschaft der SG Kuchen-Gingen tritt am kommenden Sonntag um 18 Uhr in der Sporthalle Grauhalde gegen die SG Schorndorf an. Nach einer Saison in Staffel 2 kehrt Schorndorf damit wieder in Staffel 3 zurück.  Mit der SG Schorndorf verbindet die SG durchaus gute Erinnerungen, konnte man doch in der Saison 2013/2014 mit einem Heimsieg kurz vor Rundenende einen riesigen Schritt Richtung Klassenverbleib machen.

Die Rollenverteilung für die kommende Partie ist dabei unklar. Die SG Schorndorf, in der Vorsaison mit dem elften Tabellenrang nur knapp dem Abstieg entronnen, wird in dieser Saison alles an einen erfolgreicheren Saisonverlauf setzen. Dazu kam vom TSV Weinsberg der Rückraumakteur Armin Beller, der die Mannschaft mit seiner Württembergliga-Erfahrung verstärken soll. Auch die weiteren beiden  Rückraumakteure Alexander Gora und Bahrija Bajrovic strahlen Torgefahr aus und müssen durch geeignete Maßnahmen in Schach gehalten werden. Zudem wird der Kader der SG Schorndorf mit talentierten Jugendspielern aufgefüllt, die nach und nach im Herrenbereich etabliert werden sollen. Das erste Saisonspiel verlor die SG Schorndorf gegen den Favoriten Bad Saulgau mit 34:26. Dabei konnte die SG Schorndorf über weite Strecken gut mithalten und musste erst ab der 40. Spielminute etwas federn lassen.

Im Gegensatz dazu konnte die SG Kuchen-Gingen ihr erstes Saisonspiel gegen den HC Hohenems gewinnen und zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen. Im Anstehenden Duell wird sich zeigen, ob die SG Kuchen-Gingen aus den defensiven Nachlässigkeiten gegen Hohenems gelernt hat. Mit der starken Rückraummannschaft Schorndorf steht jedenfalls eine Prüfung bevor, die auf dem Weg zu den nächsten 2 Punkten erstmal überwunden werden muss.