Handball-Party in Gingen

 

Gingen. Die Landesliga-Handballer der SG Kuchen-Gingen haben das Filstalderby gegen den TV Altenstadt mit 28:22 gewonnen. Vor allem die starke Leistung in der Abwehr brachte die Mannschaft des Trainergespanns Geiger/Frey dabei auf die Siegerstraße und führte zum letztlich souveränen Erfolg.

Beide Mannschaften starteten hochmotiviert in die Partie. Kuchen-Gingen kam etwas besser ins Spiel, Ambrosch erzielte trotz Manndeckung drei Treffer zur frühen 3:1-Führung. Auch Altenstadt fand danach in die Partie und konnte durch drei Treffer seinerseits mit 4:3 in Führung gehen (10.). Kuchen-Gingen zeigte dabei einige Unkonzentriertheiten im Angriff und scheiterte an TVA-Torhüter Torica, der seine Mannschaft schnell nach vorne schickte. Altenstadt konnte in dieser Spielphase so einfache Tore erzielen, während die SG sich nach wie vor schwer tat. Zudem haderte die SG etwas mit der unklaren Regelauslegung der Schiedsrichter bezüglich Foulspielen, was in mehreren einfachen Ballverlusten resultierte und den TVA zu Toren einlud. Zur Mitte der ersten Halbzeit konterte Becker dann nach einer Auszeit von Außen die 5:7-Führung des TVA. Es entwickelte sich allmählich eine offene Partie, die die Zuschauer beider Mannschaften in der restlos gefüllten Hohensteinhalle auf ihre Kosten brachte. Die SG konnte sich immer besser auf die Angriffsaktionen der Gegner einstellen und wurde im Angriffspiel auch konsequenter. Scibik glich so kurz vor Ende der ersten Halbzeit zum 11:11 aus, zudem heizte Becker die Stimmung mit einem verwandelten Gegenstoß zur SG-Führung weiter auf. Nach einem weiteren Ballgewinn erwischte TVA-Akteur Veil Pozan im Gesicht, was die Unparteiischen mit einer roten Karte ahndeten. Aufgrund der Vorteilsregelung Traf Becker abermals zum 13:11-Halbzeitstand.

Trainer Frey forderte in der Halbzeit, das Momentum und die gute Abwehrarbeit auch mit in die zweite Halbzeit zu transportieren. Ambrosch traf so nach Wiederbeginn direkt zum 14:11, musste aber 2 schnelle Treffer hinnehmen. Dann kam die Zeit von Torwart Lehrmann, der mit 3 abgewehrten freien Bällen hintereinander den Grundstein für einen Zwischenspurt legte. Mayer und ein Doppelpack von Pozan besorgten so das 17:13 (38.). Besonders Mayer kam hochmotiviert aus der Kabine und knüpfte an seine Leistungen aus den letzten Spielen an. Mit seinem Kempa-Treffer zum 18:14 begeisterte er zudem das Publikum und spornte außerdem seine Mitspieler an, nochmals eine Schippe draufzulegen. In der Abwehr stand die SG mittlerweile bombensicher und musste nur Gegentore vom Starken Rechtsaußen Stachowiak hinnehmen, der Torhüter Lehrmann als einziger überwinden konnte. Däumling stellte so nach Konter auf 20:15, bevor er zusammen mit Mayer die SG 10 Minuten vor Spielende beinahe uneinholbar auf 25:17 in Führung warf. Altenstadt gab sich zwar noch nicht auf, aber auch eine offensive Deckungsvariante konnte die SG souverän herunterspielen und keinen Zweifel mehr am Ausgang des Spiels lassen. Spätestens beim 26:21 vom 10-fachen Torschützen Mayer war die Messe gelesen, die SG-Spieler feierten auf der Bank bereits den Sieg. Knosp, Pozan und Franzisi trafen dann noch jeweils zum 28:22-Endstand, bevor der zweite Derbysieg für die SG in der Halle gebührend gefeiert wurde.

Maßgeblich für den Erfolg war dabei die geschlossene Mannschaftsleistung und vor allem die sichere6-0 Abwehr gegen die gefährlichen TVA-Akteure. Immer wieder konnte entscheidend zugepackt und der Spielfluss unterbrochen werden, was die TVA-Spieler nach und nach zur Verzweiflung brachte. Die herausgespielten Chancen nutzte die SG dann in der zweiten Halbzeit konsequent und steht somit als verdienter Sieger da.  In der kommenden Woche ist die SG dann zu Gast bei der SG Herbrechtingen/Bolheim.

 

SG Kuchen-Gingen: Lehrmann, Trünkle im Tor; Ambrosch (6/1), Pozan (3), Hagmann (1), Dürner, Franzisi (1), Mayer (10), Becker (3), Scibik (1), Däumling (4/2), Erkan Eroglu

 

TV Altenstadt: Torica, Renner im Tor; Härringer (2), Knosp (3), Stachowiak (6), Köppel (3/1), R. Veil (1), M.Feil, Bausch (3), Engin Eroglu, Bottek (1), Ulics (3/2),

 

Zeitstrafen: SG Kuchen-Gingen 6 (Eroglu, 2 x Mayer, 2 x Däumling, Dürner), TV Altenstadt 3 (Rorica, Köppel, M.Veil)

 

Rote Karte: R.Veil (TV Altenstadt, grobes Foul)

 

Siebenmeter: SG Kuchen-Gingen 3/5, TV Altenstadt 3/3